Classic Meets Modern – Das 3. Konzert der 17. Westerholter Orgeltage

Teilen

Nachfolgend finden Sie Videoausschnitte zweier Werke die Christoph Hintermüller im Rahmen seines Konzertes "Classic meets Modern" am 02.04.2017 in der Pfarrkirche St. Martinus in beeindruckender Weise aufgeführt hat.


 
Details zum vergangenen Konzert:

Ausführender:

Christoph Hintermüller

 

Programm:

David German
Festive Trumpet Tune
Emma Lou Diemer
Organ Fantasy
Denis Bédard
Variations sur „Christus Vincit“
J. S. Bach
Fuga in D, BWV 532/2a
Howard Shore
Herr der Ringe (arr. Christoph Hintermüller)
Daniel Berghout
Glorious Things Of Thee Are Spoken
David Biggs
Toccata on „Deo gratias“
Dudley Buck
Concert variations on „The Star Spangled Banner“

Details zum Ausführenden:

Christoph Hintermüller (*1993)
Sein Interesse für Keyboard- und Orgelmusik erwachte bereits in der Grundschulzeit. Autodidaktisch erlernte er das Spiel dieser Instrumente. Ab 2005 erhielt er Klavierunterricht bei Johannes Wolff an der Musikschule Bergkamen. Drei Jahre später wurde er als Teilnehmer an dem einmaligen Projekt „Orgeloffensive“ ausgewählt und erhielt Orgelunterricht bei Heinrich Schwark. Bereits zu diesem Zeitpunkt ging er einer regen Vertretungstätigkeit in Bergkamen nach.

Nach erfolgreichem Erwerb der Fachoberschulreife 2010 wechselte er auf das renommierte Mallinckrodt Gymnasium, an dem er 2013 sein Abitur erreichte. Parallel hierzu begann er die Kirchenmusikalische C Ausbildung. In diesem Rahmen erhielt er Orgelunterricht bei Dekanatskirchenmusiker Simon Daubhäußer. In den Jahren 2012/2013 legte er die entsprechenden Prüfungen vor dem Paderborner Referat für Kirchenmusik ab. Im Anschluss wechselte er zu Dekanatskirchenmusiker Christian Vorbeck, der ihn im künstlerischen und liturgischen Orgelspiel auf seine Aufnahmeprüfung für das Kirchenmusikstudium vorbereitete. Zusätzlich nahm er Gesangsunterricht bei Rudolf Helmes, der im Laufe der Jahre zu seinen Klavierlehrern zählte.

Im Sommer 2011 wurde Christoph Hintermüller Kirchenmusiker des Pastoralverbundes Dortmund Ost (Dortmund Wickede und Brackel). Im Januar 2012 wurde er zum Leiter des Kirchenchores Wickede ernannt. Mit diesem absolvierte er zahlreiche Auftritte. Wenige Zeit später erhielt er weitere Anstellungen im Dortmund Raum und war in mehr als 7 Gemeinden als Kirchenmusiker tätig.

Im Oktober 2013 begann sein Kirchenmusikstudium an der Musikhochschule Mainz mit Orgelunterricht bei den Domorganisten Gerhard Gnann und Daniel Beckmann und Orgelimprovisation bei Domorganist Hans Jürgen Kaiser. Seitdem ist er Kirchenmusiker der Katholischen Gemeinde St. Pankratius in Mainz Hechtsheim. Im Mai 2015 endete seine Organistentätigkeit in der Evangelischen St. Marien Kirche in Dortmund, deren Stelle bis dorthin Vakant war. Des Weiteren leitete er Kirchenchöre in Mainz, Worms und Mühlheim.

Von September 2016 bis Ende März 2017 führte Ihn ein Auslandssemester an die renommierte UCLA wo er Angloamerikanische Orgelmusik mit Prof. Dr. Christoph Bull studierte. Sein Auslandssemester endete mit einem Orgelkonzert für das Los Angeles Chapter der National Guide of Organists.

Neben dem Studium geht er einer regen Konzerttätigkeit nach die Ihn bereits nach England, Österreich, Finnland, Holland, Frankreich, Amerika und in die Schweiz führte. In seinen Konzerten legt er seine Schwerpunkte auf amerikanische Orgelmusik sowie auf Filmmusik.

 

 

Kommentare