Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT: 20. Westerholter Orgeltage – “Northern Lights” – Chormusik aus Skandinavien

22. März 2020 - 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Teilen

Das Konzert ist infolge der allgemein bekannten, gegenwärtigen Situation abgesagt!

Westerholter Orgeltage – “Northern Lights – Chormusik der Gegenwart aus Skandinavien”

Ausführende:

Claudius Stevens, Leitung

Halterner Kammerchor

Nadine Trefzer, Sopran

Desar Sulejmani, Klavier

weitere Informationen:

Die skandinavische Musikkultur bietet eine Vielzahl beeindruckender Mu­sikschöpfungen – oft auch solche, die unseren hiesigen Hörgewohnheiten nicht so sehr vertraut sind.

Mit dem Titel „Northern Lights“ bezeichnete der norwegische Komponist Ola Gjeilo eine Sammlung von Vokalkompositionen, die den Zauber und das Flair norwegischer Kultur in beeindruckender Weise repräsentieren. Der Komponist bedient sich in seinem Oeuvre ganz unterschiedlicher Musik­stile und zeigt, dass er in sämtlichen musikalischen Epochen zuhause ist. In seinem speziellen Stil verbindet er Elemente der Gregorianik mit diversen Klangbildern – vom Impressionismus bis hin zum Jazz. Der Zuhörer erlebt Gjeilos programmatische Kompositionen in ihrer Art als eine großflächig angelegte „Filmmusik“.

Im Mittelpunkt des Konzertes stehen die SUNRISE MASS und die Kantate DARK NIGHT OF THE SOUL.

Die „Sunrise Mass“ ist ein viersätziges Chorwerk mit Streicherbegleitung und entführt den Zuhörer auf eine metaphysische Reise vom Himmel zur Erde. Gjeilo’s bildreiche Tonsprache lässt ihn dabei einen Weg beschreiten, der aus den unendlichen Weiten der Sterne und Planeten zurück auf die Erde und zu sich selbst führt.

Der Text der Kantate „Dark Night of the Soul“ stammt aus der Feder des Mystikers Johannes vom Kreuz aus dem Jahre 1576/78. In diesem Gedicht, eine Art Liebeslied, geht es um die mystische Vereinigung der Seele mit Gott. Die Bilder der Dichtung erinnern dabei an das Hohe Lied Salomons aus dem Alten Testament.

Darüberhinaus vermitteln fünf Solo-Gesänge des ebenfalls aus Norwegen stammenden Komponisten Edvard Grieg dem Zuhörer einen Eindruck von der verklärt-zauberhaften Landschaft Skandinaviens.

Der Kammerchor Haltern besteht seit dem Jahr 2004. Die musikalische Leitung liegt seit 2012 bei Claudius Stevens aus Gelsenkirchen. Der Chor beschäftigt sich mit klassischer Musik geistlicher und weltlicher Art. Das Spektrum reicht von der Renaissance bis zu den Kompositionen des 20. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf Werken aus der Zeit des Barocks, der Klassik und der Romantik. Obwohl a-cappella Aufführungen überwiegen, hat der Kammerchor Haltern auch Werke mit verschiedenen Instrumentalensembles und große Chorwerke mit Orchesterbegleitung auf­geführt – darunter u.a. „Der Tod Jesu“ (Passionsoratorium von Carl Hein­rich Graun), „Harmoniemesse“ (Joseph Haydn), „Petite Messe solennelle“ (Gioachino Rossini), „h-Moll-Messe“ (Johann Sebastian Bach), „Stabat Mater“ (Domenico Scarlatti).

Details

Datum:
22. März 2020
Zeit:
17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Pfarrkirche St. Martinus
Schloßstraße 21
Herten-Westerholt, 45701 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Scroll Up